Verkaufspraxis für Finanzanlagenvermittler I

Finanzvermittler
Weiterbildung für Finanzdienstleister

Der erste Eindruck zählt.

Was in der Theorie den meisten Teilnehmern klar ist und manchmal selbst alten Hasen noch Lampenfieber bereitet – im Beratungsgespräch müssen viele einzelne Faktoren auf dem Punkt kommen. Praktisches Training allein schon für den verkaufspraktischen Teil der Prüfung sollte Teil der Weiterbildung für Finanzdienstleister sein, ob als Versicherungsfachmann oder Finanzanlagenfachmann.

Wir geben in regelmäßigen Abständen kleine Tipps, die sich Einsteiger wie erfahrene Vertriebler nach persönlichem Bedarf zu Herzen nehmen können.

Bewusst mit der anstehenden Situation umgehen und nichts dem Zufall oder der eigenen Tageslaune überlassen: Wer auf dem Weg zum Kunden ist, sollte ausreichend Zeit einplanen. Gestresst und womöglich außer Atem anzukommen, ist kein guter Einstieg.

Jedem mag es mehr oder weniger klar sein, ein souveräner Auftritt beginnt mit dem, was der Volksmund als gute Kinderstube bezeichnet. Sich einfach mal die Verhaltensweisen wie Begrüßung, Hereintreten, Mantel ablegen und Hinsetzen bewusst zu machen, hilft über gelegentliche Unsicherheiten hinweg.

Dieser allererste Teil eines Beratungsgespräches ist zwar nicht Teil der verkaufspraktischen Prüfung, ein bisschen Vorbereitung schadet aber hinsichtlich der Gesamtsituation nicht. Einen repräsentativen Eindruck machen zu können, lässt sich lernen und ist als Versicherungsfachmann oder Finanzanlagenfachmann oder -frau Teil der Eignung für die Branche.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Verkaufspraxis und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.