Neuregelung zur Honorarberatung hat den Bundesrat passiert

Im April 2013 hatte der Bundestag die vom Finanzausschuss geänderte Fassung zur Förderung und Regulierung der Honorarberatung bei Finanzanlagen verabschiedet. Nun ist das Gesetz wiederum einen Schritt weiter, der Bundesrat hat am 07. Juni grünes Licht gegeben.

So muss das Gesetz noch vom Bundespräsidenten unterzeichnet und im Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Gerechnet werden kann damit noch im Juli 2013.

Die Praxis wird zeigen, wieviele Finanzdienstleister diesen Weg wählen werden. Die Initiatoren von der Regierungsbank sehen großes Potential, Opposition wie auch verschiedene Verbände haben das Gesetz aber als zu spezifisch bezeichnet. Verbrauchern, die sich für einen Honorarberater entscheiden würden, müssen aber erstmal über die Details informiert werden. Reguliert wird nämlich nur der Bereich der Finanzprodukte und -dienstleistungen, der durch die Wertpapierhandels- und Vermögensanlagengesetze abgedeckt sind. Versicherungen und Kredite bleiben u.a. außen vor, was den möglichen Kunden wieder verunsichern kann.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Branche und getaggt als , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.